procilon GROUP folgen

Erweiterte Nutzung von EGVP bei der Stadt Zwickau

News   •   Feb 06, 2017 09:00 CET

© animaflora - Fotolia

Innovative und effiziente IT-Konzepte sind ein elementarer Bestandteil der täglichen Arbeit der Stadtverwaltung Zwickau. Auslöser für das Projekt war die Suche nach einer sicheren Alternative zum Briefverkehr für die Kommunikation mit Polizeibehörden, Botschaften im Ausland u. a. im Kontext von Melderegisteranfragen. So wurden in der Vergangenheit Anfragen zu Umzügen von Bürgern entweder papiergebunden oder – optisch oft unzureichend – über Fax beantwortet, obwohl die gewünschten Informationen digital vorlagen. Hier galt es, Abhilfe zu schaffen. Aufgrund der Übertragung personenbezogener Daten ist jedoch ein hoher Sicherheitsstandard gefordert.

Einfache Kommunikation unter Melde- und Polizeibehörden

Die Stadt Zwickau nutzt schon seit Jahren den für das eGovernment zugeschnittenen Kommunikationsstandard OSCI. Der große Vorteil von OSCI ist – neben dem verschlüsselten und dadurch sicheren Transportweg – die Nachweisbarkeit von zugestellten Nachrichten. Eine sichere Kommunikationsmethode, die ebenfalls auf diesem Standard beruht, ist das sogenannte Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP). Es wurde ursprünglich für den elektronischen Rechtsverkehr in der Justiz konzipiert. Als zentraler Baustein ermöglicht der Verzeichnisdienst SAFE den Zugang zu den öffentlichen Schlüsseln registrierter Nutzer. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für eine echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Der Zugang zur EGVP-Kommunikation ist neben den Justizbehörden generell für öffentliche Institutionen und Verwaltungen, aber auch für Unternehmen und Bürger möglich. Damit wird EGVP inzwischen immer mehr zum sicheren Kommunikationsmedium über das Anfangskonzept hinaus.

„Unser IT-Dienstleister für sichere Kommunikation, die procilon GROUP aus Taucha, hat uns gezeigt, wie einfach EGVP mit vorhandenen Komponenten umsetzbar war. Da OSCI ohnehin im Hause ist, bietet es sich aus unserer Sicht für alle Ämter an, den darauf basierenden EGVP-Standard für den nicht automatisierten Datenaustausch zwischen Behörden einzusetzen.
Wir sind hierdurch in der Lage, noch schneller auf vielfältigste Anfragen zu reagieren und ganz nebenbei dazu beizutragen, die zunehmende Erwartungshaltung der Bürger an kurze Reaktionszeiten durch Behörden zu erfüllen. Dirk Wolfram, DV-Organisator, Stadt Zwickau

Die Lösung: proGOV für EGVP

Da das in der Stadtverwaltung Zwickau eingesetzte Secure Mail Gateway proGOV von Haus aus die Kommunikation via OSCI beherrscht und auch unterschiedliche Verzeichnisdienste parallel abfragen kann, konnten die Anforderungen der Stadtverwaltung Zwickau im Rahmen eines Projektes kurzfristig umgesetzt werden. Dank Einsatz von Ende-zu-Ende Verschlüsselung und Signatur wird die Informationssicherheit beim Austausch personenbezogener Daten gewährleistet. EGVP bietet hier einen schnellen Informationsaustausch zwischen Polizei und Meldebehörde. Anfragen können oft am selben Tag beantwortet werden.

Neben den ursprünglichen Aufgaben erleichtert die EGVP-Automatisierung mit proGOV heute unter anderem Auskünfte an Zollbehörden, z. B. zur Verfolgung von Schwarzarbeit, das Einholen von Hausauskünften durch den Landkreis und vieles mehr. Damit ist die Stadtverwaltung Zwickau de facto in der Lage, für unterschiedliche Nutzergruppen oder Kommunikationspartner den Datenschutz beim Austausch personenbezogener Daten einzuhalten.