Direkt zum Inhalt springen
Symbolbild
Symbolbild

News -

DSGVO – Technisch organisatorische Maßnahmen rücken zunehmend in den Fokus

Der erste Wirbel um die DSGVO scheint vergangen, aber viele Unternehmen und Institutionen haben die Zeit genutzt, um ihre Datenschutzkonzepte auf den Prüfstand zu stellen. Überarbeitete und eventuell neu formulierte Datenschutzgrundsätze führen oft auch dazu, dass bisherige technisch organisatorische Maßnahmen neu konzipiert werden müssen. Besonders die oft sträflich behandelte E-Mail-Kommunikation sollten Verantwortliche genau betrachten, insbesondere beim elektronischen Austausch personenbezogener Daten ist hier Verschlüsselung mehr als angeraten.

So ist z.B. bei der Marktkommunikation zwischen Energieversorgern schon seit längerem Verschlüsselung und Signatur durch die Bundesnetzagentur vorgeschrieben. Nicht geregelt ist allerdings das sog. bilaterale Clearing zwischen den Unternehmen, bei dem ebenfalls Kundendaten ausgetauscht werden. Damit unterliegt dieser E-Mailverkehr ebenfalls einer Verschlüsselungspflicht und zwar nicht erst seit Mai.

Deshalb haben schon in der Vergangenheit immer mehr Energieversorger bestehende Verschlüsselungstechnologie für Marktkommunikation mittels EDIFACT auch für das Clearing genutzt.

Wer dafür proGOV von procilon nutzt ist durch die Hinterlegung eines zugehörigen Zertifikats und Festlegung entsprechender Regeln im proGOV Regelwerk, sehr schnell dazu in der Lage. Zu klären sind lediglich infrastrukturelle Fragen, da die EDIFACT-Marktkommunikation und Clearing-Postfächer meist nicht in der gleichen Umgebung betrieben werden.

Themen

Tags


Die Unternehmen der procilon Gruppe haben sich seit fast 20 Jahren auf die Entwicklung kryptologischer Software spezialisiert. procilon-Lösungen sichern und verwalten digitale Identitäten, sorgen für vertrauenswürdige Kommunikation und schützen die Integrität gespeicherter Daten. Bereits mehr als 1500 Unternehmen und Organisationen haben Maßnahmen zum präventiven Schutz sensiblen Daten mit procilon Unterstützung ergriffen.

Die Software-Technologie der procilon erfüllt sowohl nationale als auch internationalen Standards und Vorgaben. Einige Produkte wurden u. a. nach Common Criteria EAL 4+ AVA VAN.5 (Angriffspotential hoch) evaluiert und zertifiziert. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erteilte eine Zertifizierung für die Lösung zur Langzeitarchivierung qualifiziert signierter Dokumente. Das einzigartige Produktspektrum reicht von einfacher Dateiverschlüsselung im Browser über Signaturanwendungen, Identity- & Access-Management bis hin zu kompletten Infrastrukturen für Vertrauensdiensteanbieter nach EU-eIDAS-Verordnung. Vielfältige sichere Services aus der Cloud runden das Portfolio ab.

Pressekontakte

Andreas Liefeith

Andreas Liefeith

Pressekontakt Leiter Marketing & Unternehmenskommunikation 034298 4878 10

Zugehörige Stories